Wie lauten die Umrechnungen für das Schwimmen und Radfahren?

Das Ziel der Global Challenge ist es, die Teilnehmer zu ermutigen allgemein aktiver zu werden, und um die Teilnehmer darin zu bestärken, haben wir Umrechnungen für das Schwimmen und Radfahren entwickelt.

Wir haben diese wie folgt ausgearbeitet

Schwimmen:   1.000 m schwimmen gleich 4.750 Schritte.

Ihr Pulse verträgt sich nicht gut mit Wasser, dennoch möchte die Global Challenge sicherstellen, dass Sie für Ihre Leistungen im Wasser belohnt werden, sei es ein Training, um den Ärmelkanal zu durchschwimmen oder Hundepaddeln in Ihrem örtlichen Schwimmbecken/Pool. Solange Sie die Anzahl der Runden zählen (und die Länge des Schwimmbeckens kennen), werden alle diese Bemühungen über den Umrechner ‚Schwimmzüge zu Schritten‘ auf der Schritteingabeseite zählen. Zum Beispiel wären vier Runden in einem 25 m langen Becken 100 m, die Sie in den Schwimmzugumrechner eintragen sollten und das würde 475 wohlverdiente Schritte ergeben.  

Radfahren:   1 km/ 0.6 Meilen Radfahren gleich 300 Schritte.

Obwohl der Pulse Bewegungen erkennt wenn Sie Fahrradfahren, ist er nicht in der Lage jede Umdrehung der Pedalen zu messen. Daher hat die Global Challenge eine zusätzliche Fahrradumrechnung entwickelt, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß für Ihre Zeit im Sattel belohnt werden. Geben Sie einfach Ihre Radstrecke (Kilometer oder Meilen) in den Umrechner ‘Radfahren zu Schritten’ auf der Schritteingabeseite der Global Challenge ein. Dies wird Ihre Schritteingabe automatisch umrechnen und mit den zusätzlichen ‚Schritten‘ belohnen, die Sie sich auf dem Fahrrad verdient haben. Stellen Sie bitte dennoch sicher, dass Sie Ihren Pulse beim Radfahren tragen, da die kleinen Bewegungen, die beim Radfahren erfasst werden, außerdem zu Ihrer täglichen Aktivität hinzugezählt werden können.

Bieten Sie Schrittumrechnungen für andere Aktivitäten an? 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk