Wie lauten die Regeln der Global Challenge?

Jedes Team wird nur aus sieben Personen bestehen und keines der Teammitglieder wird Superkräfte besitzen.

  1. Kein Team darf mehr als zwei Sportler haben.
  2. Kein Team darf mehr als zwei Teilnehmer haben, die zuvor zu einem der zehn schnellsten Teams gehört haben. Personen, die genetisch zu einem Übermenschen modifiziert wurden oder als Kind in den Zaubertrank gefallen sind, sind ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen.
  3. Teilnehmer dürfen nur das offizielle Pulse-Gerät (oder ein genehmigtes anderes Gerät) benutzen, um ihre Schrittzahl zu messen.
  4. Teilnehmer dürfen auf ihrer Webseite für die Schrittzahleingabe nicht absichtlich falsche Schrittzahlen eingeben. Teilnehmer, die extrem hohe Schrittzahlen eingeben, können einer „Geschwindigkeitskontrolle“ unterzogen werden.
  5. Teilnehmer dürfen Ihre Pulse-Geräte nicht in die Luft werfen, wackeln oder schütteln, um mehr Schritte zu sammeln.
  6. Teilnehmer dürfen die Option „Keine Aktivität“ nicht mit betrügerischer Absicht verwenden.
  7. Die Teilnehmer sollen Spaß haben und dauerhafte Veränderungen bewirken! Und das werden sie, das können Sie uns glauben!

Wenn das Global Challenge Management herausfindet, das ein Teilnehmer absichtlich schummelt oder die obigen Regeln verletzt, wird dieser Teilnehmer von der Global Challenge disqualifiziert und das Team wird entsprechend bestraft.

Wenn das Global Challenge Management feststellt, dass zwei oder mehr Teilnehmer desselben Teams geschummelt haben, dann wird jedes Teammitglied und das gesamte Team von der Global Challenge disqualifiziert und es wird eine Mitteilung an die Unternehmensleitung dieses Teams gesandt.

Beim Schummeln betrügen Sie letztendlich nur sich selbst. Während der Challenge ermutigen wir zwar zu einem gesunden Wettbewerb, doch das letztendliche Ziel ist es, Bewegungsgewohnheiten anzunehmen, die Ihnen Ihr ganzes Leben lang erhalten bleiben. Wenngleich wir also jeden aufrufen, sich um die 10.000 Schritte zu bemühen, wollen wir Sie nicht entmutigen, falls Sie das nicht schaffen. Folgende Handlungen gelten als Schummeln:

  • wenn Sie Ihren Pulse wie eine Rassel schütteln
  • wenn Sie Ihren Pulse Ihrem Haustier umbinden
  • wenn Sie sich Ihren Pulse an den Schuh binden
  • wenn Sie die Option „Keine Aktivität“ nutzen, obwohl Sie nicht krank oder auf Reisen waren und auch sonst keinen guten Grund hatten, Ihre Schritte nicht aufzuzeichnen
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk